Dielenkommoden

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
1 von 4

Die Dielenkommode – Immer gut aufgestellt

Das deutsche Wort Kommode leitet sich vom französischen commode ab und bedeutet so viel wie bequem. Schon im Mittelalter diente dieses Möbelstück zur Aufbewahrung kostbarer Gegenstände. Auch heute ist eine Kommode aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Sie verfügt nicht nur über Fächer mit viel Stauraum. Da sie meist tischhoch ist, lässt sich ihre Deckplatte gut als Ablagefläche nutzen. Vom Wohnzimmer übers Schlafzimmer bis hinein in Arbeits- und Kinderzimmer – die mittelhohen Kastenmöbel machen in jedem Raum eine gute und nützliche Figur. Auch Dielenkommoden sind sehr gefragt. Denn gerade in Eingangsbereichen und Fluren ist Platz oft Mangelware.

Ordnung in Flur und Diele

Bevor Sie sich für eine Dielenkommode entscheiden, messen Sie den vorhandenen Raum gut aus. Außerdem müssen Sie sich Gedanken darüber machen, was Sie in ihr alles verstauen möchten. Das Design hängt vom Rest der Dielenmöbel und der Diele selbst ab. Die Bandbreite der tollen Kastenmöbel ist groß. Deswegen haben wir für Sie einige Auswahlkriterien zusammengestellt.

Türen oder Schubladen?

Kommoden bestehen in der Regel aus mindestens drei Schubfächern. Schubladen eignen sich im Eingangsbereich gut für Accessoires wie Schals, Handschuhe oder Mützen. Auch Einkaufstaschen oder Hundeleinen finden hier Ihren Platz. Sie können auch eine Utensilienablage für Schlüssel in die Schubladen legen. Wenn Sie große Fächer mit Türen bevorzugen, um beispielsweise Decken oder Stiefel zu verstauen, entscheiden Sie sich für ein Sideboard. Bei einem Mix aus Schubladen und Türenfächern bleiben Sie in puncto Fächergröße flexibel.

Breit, lang oder hoch?

Der Korpus eines regulären Kastenmöbels bringt eine gute Tiefe für ausreichend Stauraum mit. Bei schmalen Fluren kann das aber zum Problem werden. Mit Side- und Highboards können Sie deswegen den Stauraum in die Höhe oder in die Länge strecken.

Kommode mit Mehrwert?

Der Platz in Ihrem Eingangsbereich reicht nicht für viele einzelne Möbelstücke? Nutzen Sie die Verstau-Möglichkeiten eines Lowboards und verwandeln Sie es gleichzeitig mittels Polstern in eine Sitzbank! Achten Sie aber darauf, dass es ein stabiles Modell ist, das Ihr Gewicht tragen kann.

Eine Dielenkommode von Möbel Karmann

In unserem Online-Shop warten viele wunderschöne Flurmöbel auf ihre Entdeckung. Unsere Dielenkommoden begeistern:

  • Sowohl in weiß, schwarz, Grau- und Naturtönen sowie in knalligen Farben
  • In exquisiter Holzoptik und mit perfekt abgestimmten Farbakzenten
  • In vielen Größen
  • Mit verschiedenen Schub- und Türenfächern
  • Mit integrierter Beleuchtung
  • Durch ihre hochwertige Verarbeitung.

Oder machen Sie es sich leicht und entscheiden Sie sich gleich für eine unserer praktischen und trendigen Dielen-Kombinationen!

1 von 4
Zuletzt angesehen