Kindermatratzen | Kinderbettmatratzen

Kindermatratzen

Babymatratzen, Kindermatratzen und Jugendmatratzen erfüllen unterschiedliche Ansprüche und sind auf das jeweilige Alter der Kinder und die damit verbundenen Bedürfnisse ausgerichtet. Ein Baby schläft während der ersten Lebensmonate beispielsweise bis zu 16 Stunden am Tag und verbringt somit sehr viel Zeit im Babybettchen. Später schlafen die Kinder immer noch bis zu 10 Stunden täglich auf ihrer Kindermatratze und selbst ein Teenager verbringt bis zu 8 Stunden schlafend auf seiner Jungendmatratze. Kindermatratzen sind jeder Wachstumsphase wichtig für einen erholsamen Schlaf. Achten Sie deshalb auf die Qualität und Robustheit und allem voran auf die Schadstofffreiheit der Kinderbettmatratze. Weiterlesen

Guter Schlaf für alle Altersklassen

Erwachsene sollten ihre Matratzen in der Regel alle acht bis zehn Jahre austauschen. Denn nach diesem Zeitraum sind sie durchgelegen und bieten keine ausreichende Stützkraft mehr. Bei Kindern gilt diese Zeitspanne nicht. Allein in den ersten acht Lebensjahren verändert sich der kindliche Körper enorm. Er benötigt nicht nur eine immer größere Liegefläche. Auch die Ansprüche an die Kindermatratze verändern sich. Hier erfahren Sie, welche Unterschiede es bei Kinder- und Jugendmatratzen je nach Altersstufe eines Kindes gibt. Und wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihrem Kind eine optimale Schlaffläche bieten können, ohne Unsummen auszugeben.

Babymatratzen

Von der Babymatratze bis zur Jugendmatratze

Die Babymatratze

Eine Babymatratze hat eine Liegefläche von 60 x 120 oder 70 x 140 cm. Da die Wirbelsäule eines Babys noch ganz gerade ist, sollte sie überall gleichmäßig abgestützt werden. Hierzu eignen sich härtere Babymatratzen. Das Material der Babymatratzen sollte vorzugsweise ein hochwertiger Kaltschaum – umgangssprachlich auch Schaumstoff - sein.

Mit etwa drei Monaten beginnt ein Säugling, sich herumzurollen. Da kann es passieren, dass er sich nachts im Schlaf auf den Bauch rollt und so weiterschläft. Damit das Baby auch in dieser Position genügend Luft bekommt, muss die Babymatratze besonders atmungsaktiv und luftdurchlässig sein. Bei Babymatratzen mit extra eingearbeiteten Belüftungskanälen sind Sie hier auf der sicheren Seite.

Wenn das Kleinkind anfängt, sich am Gerüst des Gitterbettchens hochzuziehen, verteilt sich sein Gewicht nur noch punktförmig auf die Außenkante der Babymatratze. Deswegen muss der Rand sämtlicher Kinderbettmatratzen besonders hart sein, damit die Kinderfüßchen nicht zwischen Bettrahmen und Schlafunterlage rutschen. Das kann zu Verletzungen führen. Achten Sie beim Kauf einer Babymatratze deswegen auf eine extra Trittkante.

Wir von Möbel Karmann sind überzeugt von den Babymatratzen des fränkischen Kindermöbelherstellers PAIDI. PAIDI hat sich viele Gedanken um das Kindeswohl und den dazu passenden Matratzen gemacht. Sämtliche Babykaltschaummatratzen bestehen im Kern aus einem hochwertigen Schaummaterial. Die Babybettmatratzen sind nachhaltig in der Herstellung und aufgrund der langen Nutzungsdauer bis ins Kleinkindalter äußerst langlebig. Durch unterschiedliche Festigkeiten auf der jeweiligen Seite der Babymatratze kann ihr Kind ab der Geburt auf der Babyseite und später auf der Juniorseite liegen und wird stets bestens unterstützt.

Unser Tipp: Kaltschaummatratzen sind von Haus aus härter und bieten eine gute Belüftung. Sie sind feuchtigkeitsabweisend, hygienisch und relativ preiswert. Kindermatratzen mit verschieden gearbeiteten Seiten und einer Trittkante bieten sowohl für Babys als auch für Kleinkinder optimale Bedingungen.

Die Kindermatratze

Irgendwann kommt die Zeit, wo das Kind in ein großes Bett wechselt und eine neue Kindermatratze benötigt wird. Im Gegensatz zu uns Erwachsenden verändert sich bei Kindern kontinuierlich die Körpergröße und das Körpergewicht. Das bedeutet hohe Anforderungen an eine passende Kindermatratze. Markenhersteller für Kindermöbel haben aus diesem Grund mitwachsende Kindermatratzen auf den Markt gebracht. Bei diesen Matratzen für Kinder wechseln Sie ab einem bestimmten Körpergewicht des Kindes die Seite der Kindermatratze. Durch die verschiedene Oberflächengestaltung der beiden Kindermatratzenseiten werden die Körperbereiche immer perfekt unterstützt, dort wo die Unterstützung nötig ist.

Der eigentliche Härtegrad, der beim Matratzenkauf von Erwachsenen durchaus bedeutsam ist, tritt bei Kindermatratzen eher in den Hintergrund. Die Kindermatratzen werden meist mit dem Härtegrad 2 hergestellt. Viel wichtiger ist – wie vorhin schon beschrieben – die unterschiedliche Machart der beiden Kindermatratzenseiten. Ein passender Matratzenbezug aus Baumwolle oder Mikrofaser komplettiert die Ausstattung. Achten Sie darauf, dass der Matratzenbezug abnehmbar und bei 30, 60 oder gar 95 Grad bei Allergikern waschbar ist.

Unser Tipp: Kaltschaum ist besonders langlebig und behält lange seine stützenden Eigenschaften bei. Wählen Sie auch hier eine Mehrzonen-Kaltschaum Kinder- und Jugendmatratze mit zwei Seiten, am besten in den Maßen 90 x 200 cm. Hier können Kinder ab dem Grundschulalter bis hinein in die Teenagerzeit bequem schlafen und wachsen.

Die Jugendmatratze

Eine Jugendmatratze ist bis zu einem Körpergewicht von ca. 80 kg für Kinder- und Jugendliche nutzbar. Die Jugendmatratzen – hier auch vorzugsweise aus einem Mehrzonen-Kaltschaummaterial hergestellt - haben meist eine Höhe von ca. 14-15 cm. Niedrigere Jugendmatratzen mit einer Höhe von ca. 12 cm sind nicht für den täglichen Gebrauch gedacht, sondern sollten ausschließlich für Ausziehbetten oder Gästebetten gelegentliche Verwendung finden. Eine gute Jungendmatratze sollte über eine offenporige Oberflächenstruktur verfügen, damit die Atmungsaktivität gewährleistet ist. Gerade in der Pubertät schwitzen Jugendliche häufiger und darum ist diese Atmungsaktivität für ein Wohlfühlklima während der Nacht äußerst wichtig. Durch die verschiedenen Zonen des Schaumstoffes werden genau die Bereiche entlastet, die eine Entlastung benötigen. Für noch mehr Komfort sorgt ein passender Matratzenbezug. Aus hygienischen Gründen sollten Sie sich hier für einen waschbaren Matratzenbezug entscheiden. Speziell für Allergiker gibt es Matratzenbezüge die kochfest sind und bis zu 95 Grad Wärme während des Waschgangs vertragen.

Jugendmatratzen

Vom Kind zum Jugendlichen

Die Liegefläche einer Kindermatratze variiert je nach Altersklasse und Größe des Kinderbetts stark:

  • 70 x 140 cm
  • 90 x 190 cm
  • 90 x 200 cm
  • 120 x 200 cm
  • 140 x 200 cm
  • 160 x 200 cm

Da Kinder meist sehr umtriebige Schläfer sind, sollte die Kindermatratze anfangs nicht zu hart gewählt werden. Dadurch bleibt sie in jeder Schlafposition angenehm. Ein abnehmbarer und waschbarer Schonbezug erhöht die Hygiene. Ab 40 kg Körpergewicht sollte eine härtere Kinderbettmatratze gewählt werden.

Kinderbettmatratzen

Kindermatratzen von Möbel Karmann

Sie möchten eine Kindermatratze günstig online kaufen? Bestellen Sie in unserem Shop hochwertige Kinder- und Jugendmatratzen der Firma PAIDI in allen Größen! Es versteht sich von selbst, dass wir Ihnen von der Babymatratze, über die Kindermatratze bis hin zur Jugendmatratze alle Artikel versandkostenfrei nach Hause liefern. Finden Sie den passenden Artikel günstig im Onlineshop von Möbel Karmann. Sollten Sie unsicher sein und eine Beratung wünschen, so können Sie uns gerne per Mail oder auch telefonisch kontaktieren. Die Kollegen in den Möbelhäusern vor Ort stehen auch mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei Möbel Karmann.

Zuletzt angesehen